Der Ton macht die Musik

Wertschätzung und Wohlwollen – jeden Tag

Arbeiten im Epiphanienhaus

Weil wir aufeinander Rücksicht nehmen

Wir sind ein gemeinnütziger, nicht profitorientierter Arbeitgeber. Menschlichkeit und Rücksichtnahme prägen unser Handeln – in der Pflege und Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch untereinander im Team und mit der Leitung. Wir wissen um den Wert unseres freundlichen Umgangstons, gegenseitiger Unterstützung und allgemeinen Wohlwollens. Die Wertschätzung für die tägliche Leistung unserer Mitarbeitenden äußert sich aber auch in der Entlohnung und den vielen Vorteilen unseres überdurchschnittlichen und verlässlichen Tarifvertrags.

Das könnten wir auch Ihnen bieten:

Professionalität und Gesprächskultur

Freundlichkeit ist unser Grundsatz

„So, wie ich möchte, dass mit mir geredet wird, so rede ich auch mit allen anderen“ – dieses Prinzip haben wir uns zum Grundsatz gemacht. Er gilt in der Kommunikation mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, den Besucherinnen und Besuchern, aber auch im Team. Dieser freundliche, verbindliche Umgangston und offene Türen für Gespräche zeichnen das Epiphanienhaus aus – denn für uns gehört dies untrennbar zu einer professionellen Pflege dazu.

Eine gute Organisation

Denn frei soll frei bleiben

Was uns ganz wichtig ist: Sie sollen keine Überstunden machen müssen! Stattdessen setzen wir alles dran, dass Sie Ihre freien Wochenenden nach Herzenslust verplanen und garantiert Ihre Freizeit genießen können. Mit unserer durchdachten Organisation klappt das seit Jahren sehr gut. Wenn Sie nach Hause gehen, haben Sie die Gewissheit, dass alles in Ordnung ist. Falls nötig, haben wir Aushilfen zur Entlastung. Denn frei ist frei – und das soll auch so bleiben.

Wertschätzung nach Tarif

Weil Sie uns was wert sind

Unsere Wertschätzung für Ihre Leistung spüren Sie bei uns auch monetär: Sie bekommen 12,86 Monatsgehälter mit Sonderzahlungen, Weihnachts- und Urlaubsgeld. Bei uns ergibt das zur Zeit durchschnittlich ca. 4.200 € brutto im Monat für examinierte Pflegefachkräfte, ca. 3.380 € brutto für GPA und ca. 3.000 € brutto für Pflegehelfer. Und das bei einer Fünftagewoche mit 30 Tagen Urlaub im Jahr und vielen weiteren Vorteilen – darunter eine zusätzliche Altersvorsorge. Diese Art der Wertschätzung garantieren wir Ihnen auf der Grundlage des Kirchlichen Tarifvertrags der Diakonie (KTD) – absolut zuverlässig.

Eine verlässliche Bindung

Arbeit mit Zugehörigkeitsgefühl

Wer einmal im Epiphanienhaus arbeitet, geht meist nicht so schnell wieder weg. Wir spüren, dass das neben den guten Arbeitsbedingungen auch an unserem Angebot für Identifikation liegt, am Gefühl echter Zugehörigkeit, die im täglichen Miteinander entsteht. Der große Anteil an Mitarbeitenden, die schon viele Jahre bei uns sind, und langjährige Kontakte auch zu Ehemaligen zeugen von dieser guten Bindung, die wir für sehr wichtig halten.

Ausbildung im Epiphanienhaus

Eine Investition in Ihre Zukunft

Wir bilden aus! Acht bis zehn Menschen starten im Epiphanienhaus jedes Jahr in ihre Ausbildung zur Pflegefachkraft (Pflegefachmann/Pflegefachfrau – m/w/d) oder zur Gesundheits- und Pflegeassistentin (m/w/d). Unsere engagierte Ausbilderin sorgt dafür, das die Nachwuchskräfte ihre Profession von der Pike auf lernen, weshalb wir sie später auch am liebsten übernehmen. Ausbildungsbeginn ist jedes Jahr im Februar und im August. Nehmen Sie einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu uns auf, wenn Sie sich für einen Ausbildungsplatz interessieren. Es erwartet Sie ein sozialer Beruf mit Zukunft, ein Haus voller Menschen, die sich auf Sie freuen, und ein überdurchschnittliches Ausbildungsgehalt von Anfang an.

Helfende Hände

Ehrenamt ist Ehrensache

Gemeinsam spazieren gehen, Erledigungen machen, ein Angebot anbieten – ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben eine wichtige Funktion. Sie übernehmen regelmäßig oder punktuell Aufgaben und bringen sich mit ihrer Zeit und ihren Lebenserfahrungen ein: ein großer Gewinn für alle. Normalerweise sind etwa 15 Menschen ehrenamtlich im Epiphanienhaus im Einsatz. Die Vermittlung übernimmt für uns der Nachbarschaftsverein plietsch in unserem Haus, der freiwilliges Engagment im ganzen Stadtteil koordiniert. Wenn Sie sich bei uns ehrenamtlich engagieren möchten, können Sie sich entweder direkt an uns oder an den Verein plietsch wenden.

Bufdi – gut für alle

Freiwillig engagiert

Freiwillige aus dem Bundesfreiwilligendienst, auch Bufdis genannt, nehmen wir immer wieder gern auf. Wir schätzen die manchmal ganz anderen Perspektiven auf das Leben – und nicht zuletzt haben wir gern junge Menschen im Haus. Als Bufdi helfen Sie zum Beispiel bei den Mahlzeiten, verbringen Zeit mit einzelnen Bewohnerinnen oder Bewohnern oder leiten ein Angebot. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Diakonische Werk, das die Bufdi-Stellen koordiniert, oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf.

Je länger ich hier arbeite, desto mehr freue ich mich über die guten Bedingungen im Epiphanienhaus. Zum Beispiel auch über die zusätzliche Betriebsrente, die ich mal bekommen werde. Sowas gibt es nun wirklich nicht überall!

A.K., Pflegefachkraft im Epiphanienhaus

Haben Sie Interesse?

Dann sind wir gespannt, Sie kennenzulernen! Über das Kurzbewerbungsformular können Sie uns Ihre Kontaktdaten senden – wir melden uns dann bei Ihnen.

* Pflichtfeld

Für Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Eingaben und Widerrufsmöglichkeiten verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung.

Oder haben Sie Fragen? Rufen Sie uns einfach an:

(040) 278 44-5

Sie können uns Ihre Frage oder Ihre Bewerbungsunterlagen auch per E-Mail an bewerbung@epiphanien.diakoniestiftung.de, als Nachricht über das Kontaktformular oder per Post an Epiphanienhaus, Jarrestraße 75, 22303 Hamburg-Winterhude senden. 
Wir freuen uns auf Sie!

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Arbeit im Epiphanienhaus

Wie bewerbe ich mich am besten bei Ihnen?

Sie können sich über das oben stehende Onlineformular schnell und einfach bei uns bewerben, oder uns eine E-Mail an bewerbung@epiphanien.diakoniestiftung.de senden. Auch postalische Bewerbungen sind selbstverständlich möglich, schreiben Sie dazu an Epiphanienhaus, Jarrestraße 75, 22303 Hamburg-Winterhude. Bewerbungen über das Onlineformular sind immer am einfachsten und schnellsten.

Nehmen Sie auch Quereinsteiger?

Ja, sehr gern sogar – denn Menschen, die sich durch einen Quereinstieg für die Pflege entscheiden, bringen meist Lebens- und Berufserfahrung aus anderen Bereichen mit. Schicken Sie uns gern eine Bewerbung.

Ich interessiere mich für einen Ausbildungsplatz. Was muss ich wissen, welche Fristen gelten?

Wir bieten die Ausbildung zur Pflegefachkraft (Pflegefachmann/Pflegefachfrau – m/w/d) und zur Gesundheits- und Pflegeassistentin (m/w/d) an. Jedes Jahr gibt es acht bis zehn Plätze, Ausbildungsbeginn ist jeweils im Februar und im August. Nehmen Sie am besten telefonisch Kontakt zu uns auf und wir klären die nächsten Schritte!

Welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich im Epiphanienhaus?

An der Weiterentwicklung unserer Mitarbeitenden haben wir großes Interesse, finanzieren geeignete Fortbildungen und stellen bei Bedarf frei. Wir erstellen regelmäßig einen Fortbildungsplan mit Weiterbildungs- und Fördermöglichkeiten für das ganze Team und sind offen für individuelle Ideen. Wenn Sie konkrete Fragen dazu haben, sprechen Sie uns gern an.

Was für Dokumente sollten unbedingt in meiner Bewerbung sein?

Gerne würden wir uns mit Ihrer Bewerbung schon einen Eindruck von Ihnen machen können. Schicken Sie uns deshalb bitte einen aktuellen Lebenslauf und Ihre Motivation, warum Sie sich für eine Stelle interessieren. Alles Weitere klären wir dann im persönlichen Gespräch.

Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren. Haben Sie Bedarf?

Ehrenamtliches Engagement ist ein Gewinn – für alle! Wir freuen uns sehr über helfende Hände. Die Vermittlung übernimmt für uns der Nachbarschaftsverein plietsch in unserem Haus, der freiwilliges Engagement im ganzen Stadtteil koordiniert. Sie können sich entweder direkt an uns oder an den Verein plietsch wenden.

Haben Sie auch Einrichtungen mit freien Stellen an anderen Orten in Hamburg?

Wir sind eins von elf Häusern der Diakoniestiftung Alt-Hamburg, die überall über die Stadt verteilt sind. Auch in diesen anderen Häusern der Stiftung erwarten Sie offene Stellen mit attraktiven Arbeitsbedingungen. Über die Stellenübersicht der Stiftung erfahren Sie, welche Stellen gerade zu besetzen sind.

Und jetzt? Wenden Sie sich an mich.

Gern kümmere ich mich um Ihr Anliegen persönlich. Rufen Sie mich an, schreiben Sie mir eine Nachricht oder kommen Sie vorbei.

Sie erreichen mich telefonisch von Montag bis Freitag 
9 bis 15 Uhr unter der Nummer (040) 278 44-5 und per 
E-Mail unter malina@epiphanien.diakoniestiftung.de.

Epiphanienhaus

Jarrestraße 75

22303 Hamburg-Winterhude

Ihre Marina Malina

Pflegedienstleiterin im Epiphanienhaus